Methoden und Ziele

Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit.
[Albert Einstein]

Die Methoden der Datenerhebung und die Auswertung der Daten orientieren sich an Ihren Fragestellungen und dem beabsichtigten Aufwand an Kosten und Zeit. Vielleicht haben Sie schon genaue Vorstellungen darüber, welche Methoden eingesetzt werden sollen, oder wir entwickeln entlang einer Kosten-Nutzen-Relation mit Ihnen gemeinsam die für Ihren Informationsbedarf geeigneten Methoden.

Nicht jede Methode eignet sich für eine bestimmte Fragestellung.
Manche Fragestellungen machen eine Kombination verschiedener Methoden erforderlich. Liegen beispielsweise zu einer Thematik bislang nur wenig Informationen vor, kann es in einem ersten Schritt sinnvoll sein, vertiefende Interviews mit einzelnen Vertretern der Zielgruppe zu führen. Anschließend können die so gewonnenen Erkenntnisse anhand einer größeren Stichprobe überprüft werden.

Desk Research / Sekundärmarktforschung

Desk Research bzw. Sekundärmarktforschung vermittelt die bereits vorhandenen Informationen zu Ihren Fragestellungen. Hierbei kann es sich um die Auswertung vorliegender Studien, Veröffentlichungen in Zeitungen und Fachzeitschriften sowie sonstiger Quellen handeln. Als Methode dienen in erster Linie Internet-, Datenbankrecherchen sowie gegebenenfalls einzelne Expertengespräche.

Sie nennen uns Ihren Informationsbedarf und die Art, wie Sie die Informationen aufbereitet und dargestellt haben möchten.

Face-to-face Interviews – computergestützte Telefoninterviews – schriftliche Befragung

Der Einsatz quantitativer Methoden mittels eines standardisierten Fragebogens eignet sich insbesondere dann, wenn die Marktforschung repräsentative Ergebnisse erzielen soll und eine Vollerhebung nicht realisierbar ist. Bei repräsentativen Studien können die Antworten der Befragten in der Stichprobe auf die interessierende Teilgruppe übertragen werden.

Die Form der Datenerhebung erfolgt dabei i.d.R. mittels face-to-face Interviews auf der Straße, im Haushalt, am Point-of-sale oder mittels computerunterstützter Telefoninterviews in unseren eigenen Räumlichkeiten.
Je nach Fragestellung sowie den Anforderungen an die Repräsentativität der Ergebnisse ist auch die Durchführung einer schriftlichen Befragung möglich.

Wir gestalten mit Ihnen gemeinsam den Fragebogen der Untersuchung.

Wir schulen die Interviewer und gewährleisten die Qualität der erhobenen Daten.

Die Auswertung von quantitativen Daten erfolgt mittels wissenschaftlicher und in der Praxis bewährter deskriptiver und analytischer statistischer Verfahren.

Qualitative Interviews – Expertengespräche – Kundenworkshops – Gruppendiskussion

Qualitative Methoden in der Sozial- und Marktforschung eignen sich insbesondere dann, wenn eine Thematik in vertiefender oder offenerer Form behandelt werden soll. Qualitative Interviews werden i.d.R. als face-to-face Interviews durchgeführt und den befragten Personen wird u.a. mittels offener Fragen mehr Raum gegeben, ihre Meinungen und Einstellungen zu erläutern. Dabei können die Gesprächsführung und der Verlauf eines Interviews individueller gestaltet werden.

Der Einsatz qualitativer Methoden eignet sich insbesondere auch bei B2B Untersuchungen bzw. bei der Durchführung von Expertengesprächen.

Ein weiteres Anwendungsfeld qualitativer Methoden sind Kundenworkshops bzw. Gruppendiskussionen. In den Gruppensituationen werden die Interaktionen in einer Gruppe zur vertiefenden Behandlung der Fragestellungen genutzt.

Bei qualitativen Studien entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam einen Leitfaden für die Durchführung von Einzelinterviews bzw. Gruppendiskussionen sowie für die Auswertung der Daten.

Die Gespräche werden von jeweils speziell geschulten Interviewer/innen durchgeführt. Kundenworkshops bzw. Gruppendiskussionen werden von erfahrenen Moderatoren realisiert.

Die Auswertung qualitativer Daten erfolgt je nach Fragestellung und eingeplantem Aufwand an Kosten und Zeit u.a. mittels Verdichtung, Strukturierung und Interpretation.

Testkäufe / Mystery Shopping / Mystery Calls

Die Durchführung von Testkäufen bietet sich an, wenn Sie die Qualität Ihres Servicepersonals oder Ausstattungsmerkmale Ihres Geschäfts überprüfen möchten. Der Einsatz kann sich dabei auch auf Produkte, Serviceleistungen sowie andere Komponenten Ihrer Wettbewerber beziehen.

Wir konzipieren mit Ihnen einen strukturierten Leitfaden für die Durchführung und Dokumentation der Testkäufe, wir schulen die Testkäufer und werten die erhobenen Daten entsprechend Ihren Erfordernissen aus.

Online-Befragungen – Online-Panel – Usability

Online-Befragungen verknüpfen die Vorteile schriftlicher Befragungen mit Vorzügen computergestützter, mündlicher Interviews. Intervieweffekte und Interviewerkosten entfallen, trotzdem können multimediale Vorlagen gezeigt und komplexe Filterführungen realisiert werden. Vollerhebungen und umfangreiche internationale Studien rücken dadurch zeitlich und preislich in Reichweite.

Einer der größten Nachteile der Online-Marktforschung wird oft in der mangelhaften Repräsentativität gesehen, wozu es mittlerweile jedoch verschiedene Lösungsansätze gibt.

Die Erscheinungsformen der Online-Marktforschung sind:

  • Das Internet als Instrument der Primär und/oder Sekundärmarktforschung:
    www-Befragungen, Online-Panel
  • Das Internet als Gegenstand der Forschung: Online-Inhalte, Websites, Usability etc.
  • Internet als Mittel der Forschung: Beobachtung des Surf- und Nutzungsverhaltens

Wir überlegen mit Ihnen gemeinsam, ob, in welcher Form Online-Marktforschung sinnvoll anwendbar ist für Ihre Fragestellungen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf unserer Site

Survey-Solution Ihre Lösung für Online Befragungen